Akupunktur beim Hund und bei der Katze

Die Akupunktur ist ein Teil der Traditionellen Chinesischen Medizin – auch TCM genannt. In meinem Fall – sprich bei der Behandlung von Tieren wie Katzen und Hunde – sprechen wir von Traditionellen Chinesischen Veterinär Medizin. Von der TCVM.

Die TCM ist eine altbewährte medizinische Heilkunst, in der es darum geht die Balance von Yin und Yang herzustellen. Sind diese beiden Pole ins Ungleichgewicht geraten, entsteht Krankheit.

Dies einfach kurz zur Erklärung der TCM, denn ich möchte Ihnen nun hier die Akupunktur ein Stück weit näher bringen.

Die Entwicklung der Akupunktur begann vor mehr als 4000 Jahren in China. Die Akupunktur ist so vielseitig, dass ich diese als Tierheilpraktiker in sehr vielen Bereichen einsetzen kann. Doch dazu später mehr.

 

Woher kommt die Akupunktur?

Akupunktur-Malou-Tierheilpraxis-FellnaseEin berühmter Mythos erzählt von einem verletzten Krieger, dessen offene Wunde von einem Kampf lange nicht heilte. Bei einem erneuten Kampf wurde genau dieser Krieger durch einen Pfeil getroffen, der ihn erneut verwundete. Plötzlich und ohne Erklärung heilte die erste Verletzung wie von selbst.

Was ich Ihnen damit sagen möchte?

Man fand – mehr oder weniger durch einen Zufall – heraus, dass sich bestimmte Krankheiten und Symptome durch die Stimulation bestimmter Punkte am Körper lindern und sogar heilen lassen.

 

Dies war der Anfang der Akupunktur am Menschen. Damals wurde hauptsächlich mit spitzen Steinen, Knochen oder Stöcken akupunktiert. Später wurden Nadeln aus Bronze, Gold und Silber verwendet.

 

Um das 16. Jahrhundert vor Christus entstanden dann schließlich die ersten Aufzeichnungen der Akupunktur in der Tiermedizin. Überwiegend Pferde, die als Reit- und Zugtiere eingesetzt wurden, sind zu dieser Zeit mit Akupunktur behandelt worden, da ihre Gesunderhaltung für den Menschen oberste Priorität hatte, um selbst zu überleben.

Die Akupunktur entwickelte sich stetig weiter und wurde schließlich auch bei Tieren wie unseren Hunden und Katzen zum Einsatz gebracht. Diese Entwicklung ermöglicht es mir heute unsere Fellnasen und Samtpfoten mit Akupunktur zu therapieren und ihnen Gutes zu tun.

 

Was ist Akupunktur?

Die Lehre der Akupunktur besagt, dass sich im Körper der Tiere Energiebahnen befinden. Diese Energiebahnen werden bei Ihrer Katze und bei Ihrem Hund als Meridiane bezeichnet und erstrecken sich über den gesamten Körper des Vierbeiners.

Tritt eine Erkrankung bei unseren Fellnasen auf, so wird sie im ganzheitlichen Sinn als Störung des energetischen Gleichgewichts des Körpers gesehen. Dieses verlorene Gleichgewicht, das bei Ihrer Katze und Ihrem Hund Krankheiten verursacht, kann ich durch Akupunktur wieder herstellen. Dadurch sind die Körper unserer Vierbeiner gefordert und in der Lage Selbstheilungskräfte zu aktivieren und die Krankheit zu bekämpfen.

Die Akupunktur hilft dem Körper sich selbst zu heilen.

Mittels Nadeln oder auch einem Laser werden auf die Akupunkturpunkte Reize ausgeübt. Dies bewirkt, dass Energie aus dem Körper der Hunde und Katzen ausgeleitet oder dem Körper hinzugefügt wird. Das Gleichgewicht, das Ihr Hund und Ihrer Katze benötigt um gesund zu sein, wird wieder hergestellt.

 

Sie fragen sich nun, wie das Ganze bei Hund und Katze funktionieren soll?

 Gerne können Sie mich darauf ansprechen und selbstverständlich berate ich Sie zu diesem Thema ausführlich und gebe Ihnen einen Einblick in die Welt der Akupunktur.

 

Bei welchen Erkrankungen unserer Hunde und unserer Katze wird die Akupunktur angewendet?

Akupunktur-Tierheilpraktiker-FellnaseMit Hilfe der Akupunktur kann ich Ihrer Fellnase helfen Erkrankungen zu behandeln. Es gibt leider auch Erkrankungen, die auch durch Akupunktur nicht heilbar sind. Hier kann ich aber Ihrem Hund und Ihrer Katze helfen die Schmerzen zu lindern und die Lebensqualität zu steigern. Ich möchte Ihnen nun einige Erkrankungen vorstellen, bei denen ich unter anderem die Akupunktur gezielt zum Einsatz bringe.

  • Erkrankungen des Bewegungsapparats
  • Schmerzlinderung bei Ihrem Hund und Ihrer Katze
  • Hauterkrankungen
  • Atemwegserkrankungen bei Ihrem Hund und Ihrer Katze
  • Magen-Darm-Erkrankungen bei Ihrem Hund und Ihrer Katze
  • Immunschwäche
  • Nachbehandlung nach operativen Eingriffen
  • Störungen des Nervensystems Ihres Hundes und Ihrer Katze
  • Unterstützung bei unheilbaren Krankheiten
  • Allergien bei Ihrem Hund oder Ihrer Katze
  • Störungen des Hormonhaushalts
  • Erkrankungen der inneren Organe bei Ihrem Hund und Ihrer Katze

Die Akupunktur stellt die Harmonie und den Ausgleich im Körper unserer Hunde und Katzen wieder her.